Wir über uns

Bis 2006 trafen sich Tanzsportpaare vieler Klassen alljährlich in Hannover, um bei den Hannoverschen Tanzsport-Tagen anzutreten. Danach war die Veranstaltung aus Gründen, die später gar nicht mehr richtig nachvollziehbar waren, irgendwie eingeschlafen. Doch es war wirklich nur ein Schlaf. Schließlich hatten sich Anfang 2012 ein paar Tänzer zusammengesetzt und angefangen, die HATATAs aufzuwecken. Nach mehr als einem Jahr intensiver Vorbereitungsarbeit war es dann am ersten Juni-Wochenende 2013 so weit: Die neuen Hannoverschen Tanzsporttage starteten furios in ihre hoffentlich lange und erfolgreiche Zukunft.

Da sich zusätzlich zum dreiköpfigen Organisationskomitee Nils Andersen, Marcel Ditté und Michael Hübner zahlreiche Mitglieder der Tanzsportvereine aus Hannover und Umgebung intensiv an der Vorbereitung und Durchführung dieses Großprojekts beteiligen, kann von einem echten Gemeinschaftsprojekt gesprochen werden. Diese vereinsübergreifende Zusammenarbeit zum Wohle der Aktiven ist allerdings nur eine der kreativen Ideen, die in Phase des Wachrüttelns der HATATAs entwickelt wurden, um der Veranstaltung neues Leben einzuhauchen.

Im Gegensatz zu früher sollen die neuen Hannoverschen Tanzsport-Tage ein Event für alle sein. Daher werden Turniere für verschiedene Altersgruppen (Kinder – Jugendliche – Erwachsene – Senioren) angeboten. Außerdem sind Turniere für Equality- und Discofox-Paare mit im Programm. Neu ist auch, dass gleichzeitig auf mehreren Tanzflächen am gleichen Standort getanzt wird. Für Aktive und Gäste bietet sich daher die Möglichkeit, schnell und ohne Zusatzkosten zwischen den verschiedenen Turnieren hin und her zu wechseln.

Doch das ist nicht alles. Es gibt weitere Ideen, die in den folgenden Jahren nach und nach umgesetzt werden sollen. Lassen Sie sich überraschen.